Raus aus Afganistan

Angriff der Bundeswehr auf Tanklaster
Angriff der Bundeswehr auf Tanklaster am 4. 9. 2009


Raus aus Afghanistan

Die NATO-Staaten Kanada und Niederlande haben für 2010/2011 den Abzug ihrer Truppen angekündigt. Die Bundesregierung aber hält eisern am Kriegsbündnis fest. Die Bundeswehr bringt keine Lösung des Konfliktes, sie ist längst Teil des Problems. Nur zivile Hilfsprogramme können eine Wende zum Positiven bringen. Die unabdingbare Voraussetzung für eine friedliche Entwicklung in Afghanistan ist die Beendigung der bewaffneten Kämpfe.

Dieses Ziel ist nur zu erreichen, wenn alle ausländischen Truppen abgezogen werden.

Deshalb fordern wir:
- Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan
- Sofortige Einstellung aller Waffenlieferungen
- Keine logistische Unterstützung des Krieges
- Bereitstellung von Mitteln für den zivilen Wiederaufbau
- Zivile Berufsbildungsprogramme für Jugendliche und Bundeswehrangehörige

Erstunterzeichner: DGB Kreisverband Fulda, Abgeordnete aus Bund und Ländern und normale Bürger
https://www.frieden-mitmachen.de/29/truppenabzug_jetzt!_frieden_statt_krieg/
http://www.spiegel.de/flash/0,5532,19180,00.html





kostenloser Counter